+ An Evolving Film Practice - Masterclass with David MacDougall

David MacDougall has been active in documentary and ethnographic filmmaking since the 1960s, sometimes co-directing films with his wife Judith MacDougall and sometimes working on his own. In this masterclass he will discuss how changes in film technology and his own thinking have resulted in major shifts in his approach to filmmaking over the years. He will illustrate these shifts with examples from his films. He has made films in Africa, Europe, Australia, and in India, where most recently he has focused on the lives of children in schools and other institutions. Since 2010 he has also directed the ‘Childhood and Modernity’ Project, a programme of video workshops in which Indian children make films about their own communities.

10:00


+ HINOKI FARM

Der Morgen beginnt mit einer umfangreichen Gesichtsmassage. Mit Sorgfalt und Routine widmet sich Herr Hinoki dieser intensiven Selbstpraxis, bevor sein Tag auf der gleichnamigen Farm beginnt. Zusammen mit seiner Frau hat er nach seiner Pensionierung vor 15 Jahren die Hektik Tokios hinter sich gelassen, um ein neues Leben in der ländlichen Gebirgsregion auf der Insel Kyushu im Süden Japans zu beginnen. HINOKI FARM erzählt von ihrem alternativen Leben im Alter, der Arbeit auf den Feldern und den einfachen Dingen des Alltags. Die rhythmischen Bewegungen, die einfachen Abläufe und die fließende Kameraführung wirken nahezu kathartisch auf das Publikum.

Japan, Deutschland 2013 I 29 Min. I Blu-Ray I ohne Dialog

Regie, Buch, Schnitt: Akiro Hellgardt; Kamera: Rikisaburo Sato; Sound: Ingo Baier; Color Korrekturen: Ewald Hentze; Kontakt: KHM Cologne; www.khm.de

12.00


+ ABDO

Wie jeder andere Jugendliche ist der junge Ägypter Abdo auf der Suche nach Identität. Doch fällt sein Erwachsenwerden in eine Zeit von blutigen Auseinandersetzungen: in die Zeit der ägyptischen Revolution. In Straßenkämpfen und im Fußballstadion findet Abdo eine sinnstiftende Aufgabe: auf dem Tahrirplatz ist er überzeugter Revolutionär, im Stadion Teil der weltweiten Ultra-Bewegung. Doch was passiert mit dem jugendlichen Streben nach Veränderung, wenn der Sinn plötzlich verloren geht, die Revolution vorbei ist und Fußball verboten wird? Abdo ist begeisterter Amateurfilmer. Seine Kamera lässt uns Straßenschlachten hautnah miterleben und richtet den Blick dabei auch auf Alltagsprotagonisten wie Obdachlose, U-Bahn-Reisende und Müllsammler. Durch Abdos Videotagebuch gewinnt der Zuschauer einen intimen Einblick dessen Leben inmitten der Wirren der Revolution. Die Nachwirkungen des Arabischen Frühlings prägen Abdos individuelle Geschichte und zeigen die Aktualität der gesellschaftlichen Umbrüche für seine Generation.

Germany 2015 | 74 Min. | DCP | OmeU

Regie, Kamera, Produktion: Jakob Gross; Schnitt, Co-Produktion: Annika Mayer; Kontakt: FinkFilms, www.fink-films.de

14:00


+ SOLARIS

Traumpalast, Konsumtempel oder etwas komplett anderes? SOLARIS zeigt den Herzschlag der Nacht nach Ladenschluss von Tallinns Shoppingmall Solaris, einem Ort, der gebaut wurde, um zu unterhalten und die Welt wiederzuspiegeln. Die Ambiguität des Blicks der Kamera und die umfassende Klanglandschaft konfrontieren den Zuschauer mit der rauen Materialität flüchtiger Begegnungen, zirkulierenden Systemen und einer sich stufenweise verändernden Atmosphäre. Zwischen vernachlässigten Konsumgütern und dem Rhythmus eines sich ständig bewegenden Systems kreiert SOLARIS einen einzigartigen und beinahe surrealen Blick auf die Welt der Dinge. (Pavel Borecky).

Estland 2014 I 25 Min. I DCP I OmeU

Regie, Kamera: Pavel Borecký; Schnitt: Pavel Borecký, Martin Männik; Produktion: Baltic Film and Media School

16:00
Doppelprogramm


+ STRANGE BEASTS

STRANGE BEASTS ist die sinnliche Erkundung der Abläufe einer Milchfarm in den Außenbezirken von Bowland Fells in North Yorkshire. Mithilfe experimenteller Klanglandschaften und Kontakt-Mikrophone wird die Kamera zu einer stillen Zeugin, während im Melkstand Geschäftigkeit herrscht, die Landschaft vom Schwirren elektrischer Drähte erfüllt ist und mit dem Ruck einer Leine ein Kälbchen das Licht der Welt erblickt.

Großbritannien 2014 I 18 Min. I Blu-Ray I ohne Dialog

Regie, Buch, Kamera, Schnitt, Produktion: Kriston Jackson

16:00
Doppelprogramm


+ IULIAN. A TRUE STORY

Als Waisenkind suchte Iulian in den Straßen von Bukarest nach seiner Familie. Durch seine sympathische und charismatische Art findet er als junger Erwachsener schließlich eine neue. Seine Wahlfamilie schätzt die Offenheit des jungen Mannes, der unverblümt von seiner Jugend in einem rumänischen Kinderheim erzählt, seinem Leben auf der Straße und den Versuchen, sich ein selbstständiges Leben aufzubauen. Seine Unterstützer sind berührt von Iulians offenem Herzen, seinen guten Manieren und seiner Fähigkeit, sich mit Charme und Wille durch den Großstadtdschungel zu kämpfen.

Rumänien 2014 I 9 Min. I DCP I OV mit englischen Untertiteln

Regie, Buch: Alex Mironescu; Kamera: Zoran Simulov, Schnitt: Maria Salomia; Farbkorrektur: Mihai Duwithrescu; OmeU: Balanescu Quartet; Produktion: UNATC Film

17:30
Doppelprogramm


+ BEHIND THE WHEEL

Tadschikistan gehört zu den Ländern, die weltweit am meisten von Auslandsüberweisungen abhängig sind. Jedes Jahr verlassen hunderttausende Arbeiter auf der Suche nach einer Anstellung das Land. Das zurückgeschickte Geld ist wesentlicher Motor der Wirtschaft, doch der Boom hat auch seine Schattenseiten: Vorwiegend Männer verlassen das Land zum Arbeiten und hinterlassen ein Tadschikistan mit überdurchschnittlicher Frauenquote. Nigora bleibt allein zurück, während ihr Mann im Ausland nicht genug Geld verdient und sie mit einer anderen Frau betrügt. Kurzerhand macht sie sich als Automechanikerin selbstständig und bricht durch ihren ungewöhnlichen Unternehmerinnengeist mit Gendernormen und gängigen Frauenbildern.

Tadschikistan, Großbritannien 2013 I 20 Min. I DCP I OV mit englischen Untertiteln

Regie, Buch, Kamera: Elise Laker, Kontakt: Granada Center for Visual Anthropology Manchester, granadacentre.co.uk

17:30
Doppelprogramm


+ SADAKAT

Eine Istanbuler Ärztin hilft einem jungen Demonstranten vor dem Zugriff der Polizei und bringt sich und ihre Familie damit ins Visier der staatlichen Organe. Ilker Çatak und sein Autor Georg Lippert erschaffen in 25 Minuten ein atmosphärisch dichtes Drama, das uns von der ersten Minute an gefesselt hat. Mit feinen Zwischentönen und erzählerischer Raffinesse gewährt uns SADAKAT einen Einblick in das heutige Istanbul. Dabei erfahren wir den politischen Konflikt im Privaten. Handwerklich auf hohem Niveau, ein erstklassiges Ensemble und starke Bilder - dieser Film hat uns mitgenommen und begeistert. (Jurybegründung Max-Ophüls Preis 2015, bester Kurzfilm)

Türkei, Deutschland 2014 I 25 Min. I DCP I OV mit englischen Untertiteln

Regie : Ilker Çatak; Buch: Georg Lippert; Kamera: Florian Mag; Schnitt: Jan Ruschke, Sound: Claudia Mattai del Moro, OmeU: Marvin Miller; mit Sanem Öge, Özer Arslan, Barış Gönenen , a.o.; Kontakt: www.hamburgmediaschool.com

18:30


+ PEOPLE, MOVES, PLACES – FÓLK. HREYFINGAR. STAÐIR.

Wie dokumentiert man den gewissen Klang eines Menschen in seinem alltäglichen Umfeld? Und wie bringt man jeden einzelnen von ihnen dazu, ihre Persönlichkeit mit solch einer Authentizität auszudrücken, dass ihr Portrait Dinge offenbart, die sie nicht einmal selbst über sich wussten? POEPLE, MOVES, PLACES funktioniert als choreographische Dokumentation mit einer Serie aus ineinander verflochtenen Feldaufnahmen in Siglufjörður, einem Ort an der Nordküste Islands. Aus einem choreografischen Konzept von Wiederholungen und körperlichen Gesten erwächst allmählich ein anthropologisches Portrait der AnwohnerInnen dieses kleinen Fischerdorfs. Jede Person stellt sich selbst dar – die nonverbale Dimension ihrer Bewegungen eröffnet Ähnlichkeiten, Unterschiede und Vorstellungsräume des menschlichen Seins.

Island 2013 I 15 Min. I Blu-Ray I OV mit englischen Untertiteln

Regie: Troels Primdahl; Co-Director: Jolene Mok; Buch, Kamera: Jolene Mok; Schnitt: Troels Primdahl, Jolene Mok; OmeU: Johan Filip Arnestad; Produktion: Jessica Roper, Troels Primdahl, Jolene Mok

19.30
Kurzfilmprogramm


+ LITTLE SHORT FILM

LITTLE SHORT FILM ist eine experimentelle auto-ethnographische Animation, die auf einer Unterhaltung zwischen der Regisseurin und ihrer Großmutter basiert. Der Kurzfilm behandelt die europäische Familiengeschichte, Krieg und Schuldgefühle. LITTLE SHORT FILM wurde als Teil der Chantal Akerman Retrospektive im Oktober 2013 in London gezeigt.

Norwegen, Deutschland 2014 I 3 Min. I Blu-Ray I OV mit englischen Untertiteln

Regie, Buch, Schnitt, Produktion: Pia Ilonka

19:30
Kurzfilmprogramm


+ BOULEVARD’S END

Am Ende des Washington Boulevard, wo die Straßen von Los Angeles mit dem Ozean verschmelzen, beginnt der Venice Pier. Dieser raue Pier aus Beton trotzt den pazifischen Stürmen und strahlt auf seine Besucher Ruhe und Stabilität aus. Hier treffen wir auf zwei ImmigrantInnen, die uns auf ihre Reise durch die Geschichte mitnehmen. Obwohl wir unterschiedlichste Strandgäste, Fischer, TouristInnen und SpaziergängerInnen zu sehen bekommen, können wir niemals ganz sicher sein, wessen Geschichte zu welchem Bildausschnitt gehört. BOULEVARD’S END visualisiert Erinnerung und Vergessen in einem außergewöhnlich künstlerischen Ansatz.

USA, Deutschland 2014 I 15 Min. I DCP I OmeU

Regie, Buch: Nora Fingscheidt; Kamera: Philip Leutert; Schnitt: Stephan Bechinger; Sound: Sven Jensen-Brakelmann, Tobias Scherer; Produktion: Sarah Schmidt, Holyschmidtfilm; Kontakt: www.augohr.de

19.30
Kurzfilmprogramm


Bintou_1.jpg

+ BINTOU

Bintou lebt in Ouagadougou, Burkina Faso, und träumt von einer Karriere als Schneiderin in Europa. Sie filmt ihre neuesten Kreationen mit einer kleinen Kamera, chattet im Internetcafé und spielt mit ihren Freunden Castingshows aus dem Fernsehen nach. Ihre europäischen Kunden freuen sich, dass sie schnell und preiswert arbeitet und sehen in ihr eine immer fröhliche und hilfsbereite junge Frau und Freundin. Bintous Lebenskonzept wird auf den Kopf gestellt, als sie erfährt, dass ihre siebenjährige Tochter nicht mehr im Heim bleiben kann und sie diese kurzerhand zu sich holt. Zwischen Lebensumstellung und Zukunftsplänen wird die junge Frau von ihrer harten Vergangenheit eingeholt.

Burkina Faso, Deutschland 2014 I 64 Min. I Blu-Ray I OmeU

Regie, Buch: Simone Catharina Gaul; Kamera: Carina Neubohn; Schnitt: Jan Bihl; Sound, Music: Dominik Leube, Hanna von Hübbenet, Konomba Traoré; Produktion: Dominik Utz, Martin Schwimmer; Distribution: aug&ohr medien, www.augohr.de

21:00


+ THE BACKSTAGE OF TRADITION

Wie fühlt es sich an, in einer Welt aufzuwachsen, die im Begriff ist, zu verschwinden? Die Familie des zehnjährigen Sreehari beherrscht eine der ältesten Theater-Traditionen Indiens, Kūṭiyāṭṭam. Auf der Suche nach einer Bühne, auf der er seine Kunst darstellen kann, trifft er auf fließende Übergänge zwischen Tradition und Modernität. Im Tempel zelebriert Sreehari Kūṭiyāṭṭam als visuelles Opfer für die Götter und als Ritual, das nur jene erbringen dürfen, die der Schauspielkaste angehören. Sreeharis Eltern sind ihrerseits herausragende Kūṭiyāṭṭam –Darsteller, achten aber auch auf den Anschluss ihres Sohnes zum weltlichen Leben. Immer wieder wird die Familie dabei mit dem Paradoxon der Tradition konfrontiert: um Kūṭiyāṭṭam am Leben zu halten, muss die Praxis ständig verändert, Posen weiterentwickelt und die Mimik bis zur Perfektion einstudiert werden.

Israel 2014 I 47 Min. I Blu-Ray I OmeU

Regie, Produktion: Sarah Yona Zweig; Buch: Rotem Elroy, Sarah Yona Zweig; Kamera: Itamar Mendes-Flohr; Sound: Christian Klotzbücher; Kontakt: aug&ohr medien, www.augohr.de

22:30
Doppelprogramm


+ IMRAAM c/o CARROM CLUB

Die meisten Jungs in Malwani, Mumbai’s größtem Slum, können Carrom spielen. Über das ganze Viertel verteilt liegen die Carrom Clubs, einen davon führt der elfjährige Imraan. In seiner berüchtigten Spielhöhlen und setzt er sich frech und selbstbewusst gegen seine älteren Gäste durch, während sich die Heranwachsenden in dem verrauchten Mikrokosmos spannende Partien und hitzige Debatten liefern. Die Geschlossenheit dieses kleinen Spiel-Universums intensiviert den Einblick in Imraams Alltag. Obwohl der junge Clubbetreiber sich alle Mühe gibt, den Erwachsenen zu mimen, legt die Kamera auch seine kindlichen Seiten frei.

Die Filmemacherin gewann den 3sat-Förderpreis für ihren eigensinnigen und sinnlichen Kamerastil.

Indien 2014 I 14 Min. I DCP I OmeU

Buch & Regie: Udita Bhargava; Kamera: David Schittek; Schnitt: Olaf Voigtländer; Sound: Christoph Kozik; Music: Alexandra Bakovskaya; Kontakt: Film University Babelsberg KONRAD WOLF, www.filmuniversitaet.de

22:30
Doppelprogramm